Geänderte Bankverbindungsdaten aufgrund der Fusion

Betrifft Kundinnen und Kunden der Raiffeisenbank Dreisessel eG

Am 12.08.2023 erfolgte die technische Fusion der Raiffeisenbank Am Goldenen Steig eG und der Raiffeisenbank am Dreisessel eG. Aufgrund der Fusion ändern sich die Bankverbindungsdaten von Kundinnen und Kunden der ehemaligen Raiffeisenbank am Dreisessel eG.

Große Unternehmen und Institutionen wurden von uns über die neuen Bankverbindungsdaten informiert. Diese Unternehmen müssen Sie somit nicht mehr individuell über Ihre neue Kontoverbindung benachrichtigen. Wir werden auch regionale Unternehmen und Vereine über die Änderungen informieren.

Bitte beachten Sie, dass bis auf Weiteres eine automatische Weiterleitung von Zahlungen an Ihre neue Bankverbindung erfolgt. Daher besteht kein kurzfristiger Handlungsbedarf. Dennoch ist die Änderung der Kontodaten bei Ihren Zahlungspartnern erforderlich. Bei einigen Unternehmen bzw. Institutionen müssen Sie diese Änderungen zwingend selbst veranlassen. Beispiele hierfür sind:

  • Arbeitgeber
  • Mobilfunkanbieter
  • Vereine, bei denen Sie Mitglied sind
  • Internetunternehmen, wie zum Beispiel Amazon, PayPal, eBay, Netflix, Spotify, sowie bei Kunden- und Kreditkarten, die Sie nicht von uns erhalten haben.

 

Für den Fall, dass Sie Ihre Zahlungspartner schriftlich über die Änderung Ihrer Bankverbindung informieren möchten, haben wir für Sie eine entsprechende Anschreiben-Vorlage erstellt:

Liste der Unternehmen, die die Bankverbindungsdaten zentral angepasst haben:

Stand: 10.01.2024

Hinweis zur Vollständigkeit der Liste

Viele Unternehmen und Institutionen wurden von uns schriftlich über die Änderung der Bankverbindungsdaten informiert und darum gebeten, uns die betroffenen Kundendaten in einem bestimmten Dateiformat mitzuteilen, damit wir eine zentrale Aktualisierung der Daten vornehmen können.

Wir sind auf die Kooperation der Unternehmen angewiesen. Anders ist eine Kommunikation aufgrund der datenschutzrechtlichen Bestimmungen nicht möglich.

Wir hoffen, dass uns viele Unternehmen betroffene Kundendaten zurückmelden und werden dann die Liste fortlaufend ergänzen.